24 Mrz

Notfallbetreuung für Kinder von Eltern in systemrelevanten Berufen

Sehr geehrte Eltern,

ab dem 24.03.2020 tritt eine neue Regelung zum Vollzug des Infektionsgesetzes in Kraft. Darin finden sich nun Änderungen bezüglich der Notbetreuung zur vorhergehenden Allgemeinverfügung.

Eltern haben nun auch Anspruch auf Notbetreuung, wenn ein Personensorgeberechtigter in einem speziellen Bereich der kritischen Infrastruktur arbeitet und aufgrund dienstlicher und betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist. Dazu zählen Tätigkeiten im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst. Zudem gab es Ergänzungen bei den Berufsgruppen, die zur kritischen Infrastruktur zählen.

(Eine Übersicht der Sektoren der Kritischen Infrastruktur finden Sie hier: Allgemeinverfuegung_Schulen_und_Kitas-Anlage1)

 

Jedes zu betreuende Kind muss ein vom Arbeitgeber bestätigtes Formular vorlegen. Das aktuelle Formular können sie hier herunterladen: 
Allgemeinverfuegung_Schulen_und_Kitas-Anlage_2_Formular

 

Sollten Sie in der Zeit bis zu den Osterferien eine Notbetreuung benötigen, dann bitte ich um eine Information (am Vortag bis 12 Uhr).
Sie erreichen uns unter unserer Telefonnummer 037204/2268 oder über unsere Mailadresse: grundschule.roedlitz@t-online.de.

Ich möchte mich bei Ihnen für die bisherige zuverlässige Zusammenarbeit und ihr Verständnis für die aktuelle Situation bedanken. Bleiben Sie gesund!